.vogelfrei. .wolkenfetzen. .wellenrauschen.

kopflose

das erste licht erscheint,
die nacht weicht dem tage, ich liebe das zwielicht,
zwisschenräume, traumzeit.
es ist sehr komisch wieder hier zu sein,
ich weiß nicht ob es sich richtig anfühlt,
noch ist wechselzeit, da weiß ich es oft nicht wirklich.
wo und was und sowieso,wieso.

flügel und federmaske kamen heute zu mir,
dazu noch, feine pilze und kleine, bunte pillen.
alles geschenkt. schicksalsfreundin, gut.

ich weiß nicht ob ich ihn vermisse,
ich weiß auch nicht ob ich es will,
im wechsel bleiben, platz für neues wollen,
oder eben nicht. ihn wollen.
ich weiß nicht, das ist gut so, traumgeschenke.

mein kopf ist leer, gedanken~frei.
fürs schreiben eher ungünstig, ansonsten nett und leicht.

morgenrot, sekundenschlag
............auf schlag.
fein abgestimmt, mimik-verzerrt.
in sich selbst und dem kreise.
ein schmetterling erwachte,
wachte den sommer über.
nächte. verschmelzen.
zusammen.
uns.
wo.
verwirrung und irrung.
, lass uns gehen.
flügel.kind am 26.8.07 06:13


 [eine Seite weiter]






































Gratis bloggen bei
myblog.de